// Voriger Eintrag: "Alejandro Jaimes-Larrarte: Momentos Cotidianos"// Nächster Eintrag: "Web of love " // music

I gave you : Bonnie Prince Billy

Jede neue Platte von Bonnie Prince Billy (der eigentlich Will Oldham heisst) ist großartig und seine Videos sind kleine Perlen. Wie hier: "I gave you".
bonnie.gif
Creative Commons. Foto von pieter.morlion, wannabes.be.
Die erste Cd hat mir damals Funtoosh geschenkt. Damals nannte Bonnie sich noch "Palace Brothers". Die Platte war so Lo-Fi produziert das sie sicher viele gleich hassen werden. Die neuen Sachen sind aber technisch besser produziert, und seitdem Johnny Cash Coverversionen aufnahm und im Duett mit ihm sang wird er langsam bekannter. Aber natürlich wird das NIE im deutschen Radio gespielt. Nie.
Bei Youtube gibt es noch mehr Videos von » Bonnie.
Die besten Cds sind: "I See a Darkness" "The Letting go" und "Master and Everyone". Als Singer-Songwriter wird er gern mit Bob Dylan verglichen. Und das geht kommt schon hin. Man muss sich sein eigenes Bild von ihm machen. Ich liebe ihn.
ps. Ach ja, unter dem Titel "Die Wirrnis der Lust" gab es in DER ZEIT eine Fotoreportage über seine deutsche Tour.

06.07.07 16:04 von titingo
Kommentare …

... direkt fuehlt man sich besser, wenn man fuer's verschenken nen credit bekommt. zu den besten platten von WO aka BPB wuerde ich unbedingt noch superwolf (zusammen mit matt sweeney von CHAVEZ) hinzufuegen, von der stammt auch i gave you.

moment mal. mooooment. was sehen meine mueden augen: CHAVEZ ARE NOT DEAD … they just smelt funny !?
neue CD/DVD compilation. neue konzerte. neues leben …
pitchfork-interview
home @ matador // mp3s
menofchavez.com
anti-video I // II
hey, hardcore-kids, nehmt euch in acht … das ist der stoff aus den 90ern.

01.05.07 23:25 von funtoosh
Den Eintrag kommentieren





deinen namen merken?

(du kannst html-tags benutzen)

/ home